Pflegeleitbild Palliativ

Die Grundlage unseres Handelns ist die ganzheitliche Versorgung unserer Kunden.

Im Vordergrund stehen dabei die individuellen, kulturellen und sozialen Bedürfnisse der von uns betreuten Menschen, wobei die Besonderheiten der palliativen Versorgungssituation in der häuslichen Umgebung besonders berücksichtigt werden.

 

Wir sehen jeden Menschen als selbstbestimmtes Individuum und begegnen seinen Wünschen und Bedürfnissen mit Würde, Toleranz und Respekt.

Die Einhaltung der Schweigepflicht ist dabei für uns selbstverständlich. 

 

In der häuslichen Umgebung unserer Kunden sehen wir uns selbst als Gast.

 

Unser Ziel ist es, die Lebensqualität von Kunden und ihren Familien zu verbessern, die den Problemen einer lebensbedrohlichen Erkrankung gegenüberstehen.

Wir möchten sie dabei unterstützen solange wie möglich in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung verbleiben zu können.

 

Hierzu dient die Prävention und Linderung von Leiden mittels einer frühen Wahrnehmung und sorgfältiger Einschätzung. Dies betrifft zum Bsp. die Behandlung von Schmerzen und anderen Problemen physischer, psychosozialer und spiritueller Art.

 

Um dies sicherzustellen pflegen wir intensiven und engen Kontakt zu unserem kooperierenden Palliativmediziner und unseren Kooperationspartnern. 

 

Im Rahmen der ganzheitlichen Versorgung berücksichtigen wir die einzigartige Lebensgeschichte und Entwicklung jedes Menschen.

Wir berücksichtigen seine Lebensgewohnheiten und orientieren uns an seinen individuellen Bedürfnissen.

 

In die umfassende Pflege und Betreuung beziehen wir die Angehörigen und das soziale Umfeld des Kunden mit ein.

Außerdem unterstützen wir die Angehörigen bei der korrekten Pflege durch Anleitung, Beratung und Begleitung.

 

Auf Wunsch leiten wir Unterstützung durch ehrenamtliche Mitarbeiter ein, damit die Angehörigen in dieser besonderen Lebenssituation auch Momente finden können, um wieder neue Kraft zu schöpfen.

 

Die Selbstbestimmung bis zuletzt hat für uns äußerste Priorität.